janeas

janeas

Dienstag, 27. Dezember 2011

...lametta klau.....

.....nachdem unsere vögel beschlossen hatten,die letzten tage doch lieber im käfig zu verbringen
(es war ihnen wohl etwas zu hektisch,bunt und laut um eine die gewohnte flugtour durch den wintergarten zu starten...)

....war heute die begeisterung um so größer.......
alles wurde genau begutachtet und untersucht....
.....das lametta sorgfältig vom baum gerupft



... dem hund wurde die kalte schulter gezeigt und ein wenig am fell herumgezupft!
(das auch kleine terrier ausgeprägte jaghunde sind,scheint sie wenig zu beeindrucken...)


...das kleine (ungekämmte) menschenkind auf dem fußboden
war auch ganz unterhaltsam....

...jaaaaa der alltag hat uns (fast) wieder
...und darum gibt es nachher die "blomster" webbänder wieder neu
und mehr zum HARAMBEE advents zeichnen gibt es auch!
bis dann!!!

liebe grüße gaby

1 Kommentar:

Shiva hat gesagt…

Liebe Gabi,

sehr süße Wellis hast Du!
Aber vom Weihnachtsbaum solltest Du sie lieber fern halten. Abgeknabberte Kunststofflamettateilchen können schwere Verdauungsstörungen auslösen, die Vögel können sich strangulieren, oft einzelne Zehchen oder die Füßchen, die dann absterben oder sich die Vögel in Panik heraus reißen. Altes "echtes" Staniollametta wäre noch schlimmer weil es hochgiftiges Blei enthält.
Auch der Rest des Weihnachtsbaumes enthält noch viele Gefahren für Vögel (Harz, Kerzen, Kabel, Glas etc.) weshalb er für die Kleinen unbedingt tabu sein sollte.
Ich habe leider schon einige gefiederte Opfer der Weihnachtszeit behandelt und das obwohl die Besitzer immer in der Nähe waren und "aufgepasst" haben. Es geht schneller als man denkt.
Viel Spaß mit den kleinen Flauschis weiterhin und ein gesundes neues Jahr!

LG Shiva ;-)

PS: Schön das sie nicht in Einzelhaft leben müssen!